WIR GESTALTEN ZUKUNFT

Die Geschichte der Bayreuther Festspiele ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Eine Geschichte des Bewahrens und des Erneuerns. Eine Geschichte der Abschiede und Neuanfänge. Und eine Geschichte von Mut und Inspiration.

Ganz im Sinne Richard Wagners blicken die Festspielleiterinnen Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner in ihren Planungen und Konzeptionen weit über den Grünen Hügel hinaus - ohne aber die Traditionen des Hauses aus dem Blick zu verlieren. ‚Public Viewing‘ und Webstreaming waren bereits wertvolle Innovationen vergangener Jahre. Mit der professionell gestalteten Oper für Kinder wird mit großem Erfolg junges Publikum für Richard Wagners Werk begeistert. Konzepte wie diese müssen fortgeführt und weiterentwickelt, neue Herausforderungen für das weltweit renommierte Musiktheater angepackt werden.

Für diese und viele weitere Aufgaben der Zukunftsgestaltung und Weiterentwicklung der ältesten und angesehensten Opernfestspiele der Welt braucht es eine breite, aktive und finanzielle Unterstützung.

Transparent. Unbürokratisch. Effektiv. TAFF.

AKTUELL

Gerd Dudenhöffer zu Gast

Einen interessanten Gast konnten wir für TAFF interessieren: Kabarettist Gerd Dudenhöffer, bekannt durch Heinz Becker, zeigte sich beim Besuch von "Tristan und Isolde" als großer Klassik-Fan.


Festspiel-Endspurt

Zum Endspurt stehen noch zwei Zäsuren und der Lohengrin-Abschied auf dem Programm. Die Regiegespräche in der Silverlounge werden von TAFF gefördert.


Klaus Florian Vogt im Gespräch

Klaus Florian Vogt ist Gast der TAFF-Künstlergespräche am Freitag, 21. August, in der Silverlounge des Festspielhauses. Beginn: 11.45 Uhr.